Skip to content

Zum Rappen hätte ich Text und Stimme – doch fehlt mir der Kameramann und die Begleitmusik, also ein kreativer Komponist

14. Januar 2013

Dürfen Wissenschaftler bloggen, oder ist das für sie lebensgefährlich, weil die Organisation zurückschlägt oder: man trifft sich immer zweimal

Ich bin der große Macker / die Szene, die ist mein / ich schreibe tausend Paper / und keiner stampft sie ein / Mein Bluff heisst Reputation / mich kennt die Halbe Welt / ich bin der große Forscher / zum Forschen braucht man Geld / ich weiss, wo es zu finden / dort hau ich auf den Putz / ich forsche für die Zukunft / und nicht für Eigennutz / ich fälsche auch Zitate / doch merkt es keine Sau / ich bin der ganz Präzise / und nehme nichts genau / wer liest schon meine Texte / die Überschrift genügt / mich loben alle Fexe / ich wurde nie gerügt / ich war schon mal Minister / oder ich werde es sein / ein Minimum an Kenntnis / das stellt sich schliesslich ein / so richtig dumm ist keiner / wo kämen wir da hin / ob Anstand, ob Gemeiner / ich bin halt wie ich bin / in jedem klugen Kreise / Gib ich die Töne an / die meiste Zeit ich reise / ich bin ein großer Mann / in allen klugen Gremien / da geh ich ein und aus / wo ein Vorsitz vakant ist / da ziehe ich mich aus / mit Kaisers neuen Kleidern / mach ich ne Riesenschau / wenn einer mir nicht grün ist / den mache ich zu Sau / da werde ich dogmatisch / Semantik ist mein Fach / Studenten massakrieren / ganz ohne Weh und Ach / auf allen großen Bühnen / der Universität / da ziehe ich die Schau ab / solange, wie es geht / ich bin der Teflonmaxe / an mir prallt alles ab / kommt man mir auf die Schliche / ich streite alles ab / mich kann man nicht besiegen / dazu bin ich zu schlau / falls wo ein Job vakant ist / da werd ich auch zur Frau / um mich zu übergehen / muss man gewaschen sein / kann alles fromm bestehen / ich sack sie alle ein / in Politik und science / da kenne ich mich aus / und wenn ich auch kein Geld hab / ich baue doch ein Haus / beherrsche alle Banken / bin schliesslich Aufsichtsrat / für mich gibt’s keine Schranken / ich bin ein Mann der Tat / denn alles, was ich tue / entfaltet sich progress / ich kenne keine Ruhe / ich lebe heiss im Stress / und muss ich einmal sterben / mach‘ ich nich viel Trara / ich steige in den Himmel / zu einem Sabbathjahr / und wenn ich nicht gestorben / ihr wisst es, liebe Leut / so ist der Lauf des Lebens / so lebe ich noch heut /

ob das Ironie ist oder Satiere oder Blödsinn, das Internet und sein intrinsischer Neid und die dazugehörigen Hammel werden es alsbald an den Tag bringen mit einem shitstorm: BASTA  

 

Advertisements

From → Uncategorized

2 Kommentare
  1. das lese ich hier viel zu spät, weil ich einfach diese Spalte immer (ungewollt) vernachlässige. So kann ich das jetzt nicht mehr richtig einordnen, aber ich fühle: es scheint mir wohlgesonnen zu sein: Danke!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Weshalb ich blogge (2) | Andreas Bischof

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: