Skip to content

PIRATENPARTEI & Anarchie – Chaos oder andere gesellschaftliche Ordnung?

29. April 2012

Anarchie ist gemeinhin auf der semantischen Gesellschaftsebene der politischen Kommunikation ein unziemliches Schimpfwort: ein jeder einigermaßen Belesener denkt sofort an altrussische Dekabristen und/oder Bakunin und natürlich auch an Sprengstoffanschläge und Messerattacken auf gesalbte und weniger gesalbte königliglich/kaiserliche Häupter. Aber Anarchie ist ja – so sagt der gelassene soziologische Beobachter – zunächst einmal nichts weiter als eine FORM im MEDIUM der Sprache. Es drängt sich also für alle, die halbwegs geneigt sind und auch dazu einigermaßen in der Lage, sofort die Frage auf: wenn Anarchie der Präferenzbegriff einer gedachten Unterscheidung sein soll, was wäre dann – wenn man die gesuchte Unterscheidung als eine FORM innerhalb des Gedankengebäudes von Georg Spencer Brown ansehen möchte – was wäre dann der dazugehörige (mögliche) Referenz- beziehungsweise Reflektionsbegriff (wobei man gleichzeitig an Gotthardt Günther zu denken hätte)?

Versuchsweise schreibe ich also mal hin: X = Anarchie/Chaos  oder vielleicht doch besser und (hoffentlich) sogar richtiger: X = Anarchie/Ordnung, wobei dann aber klar sein müsste: Anarchie UND Ordnung sind möglicherweise doch nur zwei Platzhalter-Begriffe für die komplexe Einsicht (oder die Einsicht in eine intrinsische Komplexität), das man Chaos mit linearen Mitteln weder besprechen noch erklären oder gar berechnen könne, wollte man es mathematisch versuchen. Denn Chaos könnte ja ein nicht berechenbares, nicht zahlenhaft erfassbares „System“ von komplexen Zusammenhängen sein, wenn man davon ausgeht, System sei eine Ansammlung von Entitäten, deren angenommene Vernetzung oder die Relationen dieses Systemzusammenhanges  würden intrinsich jede theoretische oder empirische Aufzählbarkeit und Berechenbarkeit überschreiten.

Nochmals mit anderen Worten: auch Chaos ist ja kein Schimpfwort oder Tadelswort, wie es Mütter gerne brauchen, wenn sie Kinderzimmer betreten und in den Entsetzensruf ausbrechen: was herrscht denn hier für ein Chaos? Die Kids antworten dann gelassen oder cool: Aber Mama, es befindet sich doch alles an dem Platz, wo es für mich eine klare Kreativitätsfunktion oder einen Lustzusammenhang darstellt oder wenigstens symbolisch bedeutet.

Wenn also in einer Organisation (zum Beispiel in einem Verein oder einer Partei) für einen aussenstehenden Beobachter alles oder zumindestens Vieles bis das Meiste „durcheinander“ zu gehen SCHEINT, dann sagen solche voreingenommenen externen Beobachter, die meistens aber nichts weiter einnehmen als eine ziemlich konservative und auf Beharrung setzende Perspektive: Mensch, herrscht bei denen ein Chaos !, (und das vielleicht bloss deshalb, weil sie fordern, eine solche – im Werden sich befindende Organisation – müsse ab ovo unbedingt  (sagen wir mal probeweise) über ein kompendiumstarkes „Programm“ verfügen, gedruckt und gebunden. Wenn es sich im realen Betrachtungsfalle vielleicht um die Piratenpartei handeln sollte, so pflegen die doch ganz naiv und unschuldig (und ich meine – aus dem Bauch heraus – auch berechtigt) zu antworten: aber wir haben doch schon ein Programm, es ist zwar noch ein wenig dünn und inhaltlich auch zugebenermaßen noch ziemlich allgemein und abstrakt gehalten, aber seien sie doch bitte versichert: das kommt gewiss beim Kochen !

Ich möchte gestützt auf diese wenigen tastenden Vorbemerkungen also allen Programm-Meckerern entgegen halten: Die Piraten, als eine werdende und aufstrebende Partei, sie exekutieren mit sich und durch sich und für sich (und am guten Ende dann hoffentlich auch für uns alle) eine Verhaltensweise, die von aussen vielleicht wie Chaos und/oder Anarchie aussieht, die von innen aber reinen Herzens als Ordnung und Berechenbarkeit gedacht, geplant und auch aufrichtig angestrebt ist. Dafür würde ich mich – als Nichtmitglied und begeisterter Aussenstehender – freiwillig bis zum Beweis des Gegenteils sogar verbürgen wollen.

Zum politischen Defaitismus besteht also (noch) nicht der geringste Anlass !

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: