Skip to content

@pistepirkko weiss, wo der Hammer zu hängen hätte:

14. März 2012

„Sorry! Aber so langsam kotzt mich diese Diskussion auf Grundlage einer wirtschaftlichen Thematik an!

Fangen wir doch endlich einmal an zu verstehen das soziale System drauf beruhen das man an sie glaubt. Solange wir Wirtschaft wie eine Ersatzreligion betrachten die nur liberal läuft, solange hält das an. Und mein Prof. sagte immer: “BWL und VWL sind eigentlich soziale Wissenschaften”

Fangen wir doch mal wieder mit dem Glauben an, dass aller Mehrwert die Summe UNSERES Handelns ist. Das Mehrwert von UNSEREN Händen und Köpfen gemacht wird und WIR daher am Mehrwert 100% beteiligt werden müssen. Der Kapitalgeber hat nur Geld gegeben, aber keine Hand eingesetzt. WIR haben unsere Hände und unsere Köpfe benutzt und UNS die Dinge und Leistungen erschaffen! Dafür UNSERE Zeit geopfert! Daher gehört UNS, der MEHRHEIT, auch der, sagen wir es wirtschaftlich, FRUCHTGENUSS!!!

Fangen wir doch wieder an zu glauben das Wirtschaft nur deswegen erfunden wurde, damit ALLE MENSCHEN ein besseres Leben haben. ALLE müssen Zugang zu allem bekommen, wie es einmal war. Wir fingen nur deshalb mit der Wirtschaft an, damit alle von Landwirtschaft, Fischerei, Viehzucht und Handwerk profitierten. Daher wuchsen die ersten Städte der Steinzeit. Weil Menschen Zugang bekamen zu Reichtum und in diesen aufgenommen wurden und was dazu beitragen konnten.

Heute werden Leute von den Grundlagen der Existenz ausgeschlossen anstatt diese daran patizipieren zu lassen. Und ja!!!! Auch den Lebensentwurf der Sozialhilfekarriere muss eine Gesellschaft die reich ist ertragen können. Schon gar wenn wir diese Leute nicht mehr, z.B. mit Bandarbeit in der Fabrik, beschäftigen können. Denn auch diese Realität haben WIR geschaffen mit “Geit ist geil”, indem man UNS daran glauben lies.

Wo sind die philosophischen Ansätze wie wir leben wollen? Wir reden nur über Wirtschaft und wie wir dieser eine Chance geben können.
Wo ist eine Diskussion darüber wie WIR leben wollen. Was WIR erleben wollen und vor allem wie.

Wir müssen wieder Lebensmöglichkeiten schaffen und nicht nur wirtschaftliche Möglichkeiten. WIR Menschen müssen auch leben und nicht nur malochen damit eine andere reich. Nur, damit WIR darüber nicht mehr nachdenken hat man aus Proletariat das Prekariat erschaffen und spielt es gegen die Mittelschicht aus. Denn diese Leute werden sich nicht mehr organisieren weil sie zu dumm gehalten wurden. Man hat das Bildungsniveau runtergeschraubt damit die nicht auf Ideen des 19ten und 20ten Jahrhunderts kommen und am Ende noch eine wirkliche Linke, SPD oder Grüne gründen und für UNS wirklich kämpfen.

Ein Schelm wer an den alten Mann aus Trier denkt?

Ein Mann in einer Kneipe sagte mir mal: “Warum sollte ich mir den Arsch aufreissen, damit ein anderer Arsch nur noch mehr in den Arsch geblasen bekommt?”

Nur zur Klarstellung: Das sind nicht meine Worte.“

Danke, @pistepirkko, meine Worte wären das auch nicht, und während meiner 43jährigen Tätigkeit in Industrie, in einem Amt und in einem Ministerium waren dies meine Worte auch nicht, aber heute könnte ich mich fast freuen, wenn wenigstens ab und an einige der Müden im Prekariat und auch anderswo sich so zu reden getrauten. Du jedenfalls, Du hast diese allgemeine Sache, Du hast UNSER WIR auf den Punkt gebracht. Na bitte, es geht doch.

Rudi K. Sander

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: